Weberfolgsstrategien Blog

Ein Blog über Finanzen und Wirtschaft
9 Arten des digitalen Marketings (und wie man sie benutzt!)

9 Arten des digitalen Marketings (und wie man sie benutzt!)

Suchen Sie nach einer effektiven Möglichkeit, den Traffic auf Ihrer Website zu steigern und mehr Käufer für Ihr Unternehmen zu gewinnen?

Fühlen Sie sich überwältigt von den unzähligen Arten des digitalen Marketings, die Sie nutzen können?

Wir sind hier um zu helfen.

Digitales Marketing ist nicht nur ein Schlagwort bei Networking-Events. Sie müssen die Arten des digitalen Marketings verstehen, die Ihnen zur Verfügung stehen. Sie müssen diese Methoden anwenden, um in einem Meer digitaler Konkurrenz über Wasser zu bleiben und sich von der Masse abzuheben.

Fragen Sie sich: “Weiß ich wirklich, was digitales Marketing ist?”

Wenn Sie mit Nein geantwortet haben, ist das in Ordnung.

In diesem Artikel werden die Vor- und Nachteile des digitalen Marketings erläutert. Wir gehen die Definition und Bedeutung des Begriffs durch und bringen Ihnen die Verwendung von 9 Arten von digitalem Marketing bei.

Am Ende sind Sie zuversichtlich, dass Sie digitales Marketing als wirksamen Bestandteil Ihrer gesamten Marketingstrategie einsetzen können.

Was ist digitales Marketing?
Die meisten Leute machen einen schlechten Job, um die Definition des digitalen Marketings festzunageln. Der Begriff ist weniger vage, als Sie sich von Anfang an vorstellen können.

Was ist digitales Marketing? Jede Art von Marketing für Produkte oder Dienstleistungen, die elektronische Geräte verwenden.

Wenn Sie es glauben können, ist digitales Marketing nichts Neues. Digitales Marketing trat in Erscheinung, als elektronische Geräte in unser Leben traten. Man geht oft davon aus, dass es beim digitalen Marketing nur um Content-Marketing und soziale Medien geht. Während diese als Arten des digitalen Marketings existieren, umfassen sie nicht alle. Digitales Marketing findet online und offline statt.

Wir werden am Ende dieses Artikels auf Offline-Marketing eingehen, aber der Großteil unserer gemeinsamen Zeit wird aus Online-Marketing-Taktiken bestehen. Sie benötigen beide Formen des digitalen Marketings für eine äußerst effektive Marketingstrategie. Wenn Sie sich fragen, warum digitales Marketing überhaupt wichtig ist, lesen Sie weiter!

Warum digitales Marketing wichtig ist
Die Zeit, die wir mit unseren elektronischen Geräten verbringen, nimmt täglich zu. In der Tat verbringen die Amerikaner mehr als 11 Stunden am Tag mit der Nutzung elektronischer Geräte. Ich weiß, was Sie denken: “Aber ein Tag hat nur 24 Stunden.”

Das mag Sie erschrecken, aber wir sind so nah dran, jede wache Stunde mit elektronischen Geräten zu verbringen, dass digitales Marketing wichtiger und wirkungsvoller ist als je zuvor. Ohne digitale Marketingbemühungen können Sie fast niemanden erreichen. Infolgedessen bleibt Ihr Unternehmen im Staub. Lass dich nicht zurücklassen. Betrachten Sie die folgenden Arten des digitalen Marketings und überlegen Sie, welche für Ihre Branche, Ihr Unternehmen und Ihr Publikum am besten geeignet sind.

1. Suchmaschinenoptimierung
Suchmaschinenoptimierung oder SEO bezieht sich auf den Prozess der Erhöhung Ihrer Online-Sichtbarkeit in nicht bezahlten (organischen) Suchmaschinenergebnissen. SERPs oder Suchmaschinen-Ergebnisseiten werden Benutzern angezeigt, nachdem sie mit einer Suchmaschine wie Google oder Bing nach einer bestimmten Gruppe von Schlüsselwörtern gesucht haben. Jeder Benutzer erhält eine individualisierte Ergebnisseite, die auf Schlüsselwörtern, dem Standort des Benutzers zum Zeitpunkt der Suche und dem Browserverlauf basiert.

Organische Suchergebnisse werden in einer Liste angezeigt und nach dem Algorithmus der Suchmaschine sortiert. Wenn Benutzer die Art und Weise ändern, in der sie nach Online-Inhalten suchen und diese nutzen, ändern sich diese Algorithmen. Je höher Ihr SERP-Rang ist, desto mehr Zugriffe werden auf Ihre Website gelenkt und desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein passiver Besucher ein aktiver Kunde wird.

Wie wird die Website Ihres Unternehmens im oberen Bereich der organischen Suchergebnisse eines Benutzers angezeigt?

Indem Sie Ihre Website mithilfe von SEO optimieren .

Holen Sie sich ein SEO-Angebot KOSTENLOS!
Wir haben einen erstaunlichen Prozess entwickelt, um Ihren Online-Geschäftserfolg zu steigern, und wir würden uns freuen, Ihrer Organisation zu helfen. Bitte kontaktieren Sie uns noch heute, um mehr zu erfahren und eine kostenlose Qoute zu erhalten!

ERHALTEN EIN KOSTENLOSES ANGEBOT
Die Suchmaschinenoptimierung umfasst viele Faktoren, von Stichwörtern in Ihren Inhalten bis hin zu Links zu Ihrer Website im Internet. Es enthält sowohl On-Page- als auch Off-Page-SEO. On-Page-SEO bezieht sich auf die Schritte, die Sie auf Ihrer eigenen Website unternehmen, um Ihre SEO zu steigern. Off-Page bezieht sich auf die Beziehungen, die Sie eingehen, und auf Maßnahmen, die Sie außerhalb Ihrer Website ergreifen, um die Suchmaschinenoptimierung voranzutreiben.

SEO-Trends ändern sich, wenn sich die Algorithmen an die Bedürfnisse der Nutzer anpassen. Auf diese Weise geht es bei SEO nie darum, eine Website zu erstellen, die nur dazu dient, auf der Liste der Suchergebnisse ganz oben zu stehen. Im Kern geht es bei SEO darum, die bestmögliche Website für Ihre Benutzer zu erstellen. Wenn Sie über SEO-Trends auf dem Laufenden bleiben, sind Sie der Online-Sichtbarkeit und dem Traffic Ihrer Website umso näher.

2. Suchmaschinen-Marketing
Search Engine Marketing oder SEM deckt den Grund ab, warum SEO bezahlten Traffic von Suchmaschinen ignoriert. Mit SEM erwerben Sie Werbeflächen, die auf dem SERP eines Benutzers erscheinen. Die gebräuchlichste bezahlte Suchplattform ist Google AdWords. Als nächstes ist Bing Ads.

Die Suchmaschine berechnet einem Vermarkter einen vorbestimmten Betrag, um eine Werbung an einer Reihe von Stellen auf einem SERP anzuzeigen, die aus bestimmten Schlüsselwörtern oder Phrasen generiert wurde. Ein Beispiel für SEM ist Pay-per-Click-Werbung oder PPC. PPC bezieht sich auf eine digitale Marketingmethode, bei der Suchmaschinen jedes Mal, wenn auf ihre Anzeige geklickt wird, eine Gebühr für ein Unternehmen erheben.

Social-Media-Plattformen haben in den letzten Monaten mit der Einführung von PPC-Werbung begonnen. Diese Anzeigen erscheinen in den Newsfeeds der Zielgruppe eines Unternehmens. Dieses System ist ein hervorragendes Beispiel dafür, wie sich die verschiedenen Arten des digitalen Marketings zu einer vollständigen Strategie des digitalen Marketings ergänzen. In diesem Beispiel überschneidet sich SEM mit Social Media Marketing.

3. Social Media Marketing
Mittlerweile wissen Sie, dass Social Media ein entscheidender Bestandteil Ihrer Marketingstrategie ist. Aber kennen Sie die Besonderheiten des Social-Media-Marketings? Social Media Marketing erhöht die Bekanntheit. Sie können sich auf engere Weise mit Ihren Verbrauchern in Verbindung setzen. Durch diese Interaktion erhalten Sie wertvolles Kundenfeedback, mit dem Sie Ihren Kundenservice, Ihr Produkt oder Ihren Service verbessern können.

Mit Social Media Marketing erreichen Sie mehr, wenn Sie qualitativ hochwertige Inhalte veröffentlichen. Alles, was Sie tun, um den Traffic oder das Geschäft in Ihren Social Media-Kanälen zu steigern, ist Social Media Marketing. Egal, ob Sie auf Facebook, Twitter, Snapchat oder LinkedIn sind, all diese Bemühungen laufen auf Social Media Marketing hinaus.

Fast jeder profitiert vom Social Media Marketing, aber B2C-Unternehmen werden am meisten davon profitieren. Achten Sie darauf, worüber Ihre Zielgruppe in den sozialen Medien spricht. Beteiligen Sie sich an den Gesprächen. Verwenden Sie Social Media Marketing, um festzustellen, welche Inhalte Sie veröffentlichen, indem Sie Freigaben und Likes überwachen. Aktien sind für Sie gleichbedeutend mit kostenloser Werbung.

4. Content-Marketing
Content-Marketing bezieht sich auf die Praxis, Ihren Nutzern qualitativ hochwertige Inhalte bereitzustellen, um Umsätze und Leads zu generieren. Dieser Inhalt kann überall online leben. Tweets, ein YouTube-Video und Blogs auf Ihrer Website umfassen Content-Marketing. Content Marketing funktioniert, weil es außergewöhnliche Inhalte mit anderen Arten von digitalem Marketing wie SEO und Social Media Marketing verbindet.

Denken Sie beim Erstellen von Inhalten an Ihre Zielgruppe. Denken Sie daran, mit wem Sie sprechen und woran sie interessiert sind. Dies bestimmt das Thema Ihrer Inhalte. Berücksichtigen Sie die Sprache, die Ihre Zielgruppe verwendet, wenn sie online nach Informationen sucht. Verwenden Sie diese Schlüsselwörter, um Ihre SEO zu verbessern.

Zuletzt können Sie Ihre Inhalte auf allen Ihren Social Media-Plattformen teilen, um maximale Sichtbarkeit und Feedback zu erzielen . Content Marketing ist eine fortwährende Praxis. Es geht nicht immer um Verkäufe, sondern vielmehr darum, Ihre Kunden zu motivieren und zu erziehen, um Markenbekanntheit, Vertrauen und Wertschätzung aufzubauen.

Finger weg von Flusen. Überlegen Sie, wie viele Inhalte ein Benutzer täglich abruft. Durch das Erstellen relevanter, qualitativ hochwertiger Inhalte können Sie sich von Ihren Mitbewerbern abheben und Ihre SEO verbessern.

Und denken Sie daran, dass andere Blogs und Backlinks zu Ihrer Website führen. Ein wirklich großartiges Tool dafür ist LovingDA.com .

5. Affiliate-Marketing
Affiliate-Marketing bezieht sich auf den Prozess der Bezahlung von Conversions. Stellen Sie sich das so vor, als ob Sie einen Verkäufer für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung beauftragen. Dieser Partner verdient eine Provision. Sie bestimmen den Tarif für das Affiliate-Marketing. Sie zahlen nur für Conversions. Dies bedeutet, dass das Affiliate-Marketing keine Vorabkosten verursacht. Viele Blogger oder E-Commerce-Websites verwenden Affiliate-Marketing.

Wenn Sie sich für Affiliate-Marketing entscheiden, stellen Sie sicher, dass alle Ihre Begriffe und Grenzen im Voraus besprochen werden. Der Affiliate repräsentiert Ihre Marke, daher möchten Sie, dass sie die Botschaft Ihrer Marke in ihre Nähe tragen. Überlegen Sie, welche Wörter der Partner verwenden soll. Natürlich müssen Sie den Deal auch für den Affiliate zum Laufen bringen.

6. Influencer Marketing
Influencer Marketing gehört zu den neueren Arten des digitalen Marketings. Influencer Marketing nutzt Menschen mit einer enormen Online-Reichweite, die von Ihrem Zielmarkt als Experten angesehen werden, um Traffic und Verkäufe zu steigern.

Influencer-Marketing ist in Social-Media-Kanälen wie Instagram und Snapchat sehr beliebt. Unternehmen beauftragen Instagrammer mit einer großen Fangemeinde, um für ihre Marke zu werben, indem sie ein oder mehrere Fotos mit dem Produkt veröffentlichen. Unternehmen beteiligen sich jetzt an Instagram- oder Snapchat-Übernahmen, bei denen der gemietete Einfluss die Social-Media-Plattform des Unternehmens für einen bestimmten Zeitraum, meistens täglich, kontrolliert. Diese Social-Media-Übernahmen lenken die Aufmerksamkeit des Influencers auf Ihre Social-Media-Kanäle und erhöhen Ihre neuen Follower und einzigartigen Ansichten.

Stellen Sie immer sicher, dass Sie über einen Influencer recherchieren, bevor Sie sich entscheiden, mit ihm Geschäfte zu machen. Möglicherweise möchten Sie die Google Analytics überprüfen und sicherstellen, dass die folgenden Konten sich als legitim und nicht voll mit gefälschten Konten erweisen.

7. E-Mail-Marketing
Mit E-Mail-Marketing können Sie Ihre E-Mail-Abonnenten regelmäßig über Ihr Unternehmen informieren. Dies fördert eine Beziehung, die sich von den anderen Arten des digitalen Marketings unterscheidet. Ihre E-Mail-Updates bieten Ihrem Verbraucher einen Mehrwert. Als Ergebnis bauen Sie Markenvertrauen und Markentreue auf.

Zu den besten E-Mail-Marketing-Kampagnen gehört eine Liste der Abonnenten, die von Ihrem Inhalt und Ihrem Unternehmen verdient und nicht von Ihrem Unternehmen bezahlt werden. Personen, die sich für Ihr E-Mail-Abonnement anmelden, werden mit höherer Wahrscheinlichkeit zu aktiven Käufern.

8. Virales Marketing
Virales Marketing bezieht sich auf eine Art Beitrag, der trendy, witzig oder seltsam genug ist, um eine riesige Menge an Online-Anteilen zu sammeln. Virales Marketing verursacht in kurzer Zeit einen enormen Anstieg des Website-Verkehrs. Dies ist schwer zu tun, aber die Vorteile allein machen die Mühe Ihre Zeit wert.

B2C-Unternehmen werden am meisten vom viralen Marketing profitieren. B2C-Unternehmen können Social Media nutzen, um auf allen aktiven Plattformen ein riesiges Publikum zu erreichen.

9. Handy-Werbung
Jede der Arten von digitaler Werbung kann auf einem mobilen Gerät erfolgen. Einige Arten des Marketings mit einem Mobiltelefon passen nicht zu den oben genannten Arten des digitalen Marketings.

Dazu gehört SMS-Werbung, die sich für die lokalen Marketingbemühungen als nützlich erweisen könnte. Sie können Ihre Kunden auffordern, SMS zu verwenden, um Sonderangebote, Gutscheine und Updates von Ihrem Unternehmen zu erhalten.

Offline Digital Marketing
Es lohnt sich zu wissen, dass Ihre Strategie für digitales Marketing nicht nur mit digitalem Online-Marketing abgeschlossen ist. Sie sollten einige Arten von Offline-Marketing in Betracht ziehen und implementieren, um Ihre Ziele zu erreichen. Erweitertes Offline-Marketing ist Offline-Marketing, bei dem elektronische Geräte verwendet werden, um das Nutzererlebnis zu verbessern. Ein Beispiel hierfür ist ein Restaurant, in dem Kunden ihre Bestellung mit elektronischen Tablets aufgeben können.

Radiomarketing, Fernsehmarketing und Telefonmarketing umfassen auch digitales Offline-Marketing.

Arten des digitalen Marketings
Verwendung der Arten des digitalen Marketings zum Nutzen Ihres Unternehmens
Jetzt kennen Sie die Arten des digitalen Marketings. Sie können diese Online-Arten des digitalen Marketings verwenden, um Ihre Online-Sichtbarkeit zu erhöhen und Ihre Kunden zu erreichen. Wir müssen betonen, dass dies das eigentliche Ziel aller Arten des digitalen Marketings ist. Erstellen Sie Erlebnisse für Ihre Zielgruppe, die Ihre Marke in den Vordergrund rücken. Qualitativ hochwertige Marketingpraktiken kommen sowohl Ihnen als auch Ihrer Zielgruppe zugute.

Ihr Erfolg hängt noch nicht nur vom Online-Marketing ab. Die Art und Weise, wie Menschen ihr Leben führen, lässt die Vermarkter jedoch glauben, dass dies unmittelbar bevorsteht. Denken Sie daran, der Schlüssel zur Sichtbarkeit ist die Steigerung Ihrer SEO. Durch hochwertiges Content-Marketing, das die besten SEO-Praktiken befolgt und in sozialen Medien geteilt wird, können Sie Ihre Reichweite sprunghaft steigern.

Nutzen Sie die sozialen Medien, um die Gespräche zu verfolgen, an denen Ihre Kunden teilnehmen. Messen Sie die Traktion Ihrer Inhalte und passen Sie Ihre zukünftigen Inhalte an, um Ihren Erfolg zu reproduzieren. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie Ihr Unternehmen mehr Leads erzielen kann , verbessern Sie Ihren ROI über digitales Marketing . Kontaktieren Sie uns noch heute!