Weberfolgsstrategien Blog

Ein Blog über Finanzen und Wirtschaft

Was ist Personalcontrolling?


Personalcontrolling ist ein Funktionsbereich sowohl im Unternehmenscontrolling als auch im Personalwesen. Erstmals wurde der Begriff in den 1980er erwähnt. Beim Personalcontrolling werden Probleme der Kontrolle und Steuerung im personellem Vorgang eines Unternehmens angewendet. Der Vorteil des Personalcontrollings ist, dass dadurch die Schwächen und Stärken eines Unternehmens laufend ermittelt werden können. Darüber hinaus können so Risiken, die auf ein Unternehmen zukommen können, früh erkannt werden. Wirtschafts-wissen.de berichtet hier sehr ausführlich über das Personalcontrolling.

Folgende drei Hauptbereiche gibt es im Personalcontrolling:

  • die Steuerung
  • die Kontrolle und
  • die Planung der personalwirtschaftlichen Aktivitäten eines Unternehmens.



Hierbei werden diverse, für das Personal relevante Daten des Unternehmens, durch das Personalcontrolling laufend gesammelt. Die Daten werden anschließend für die Auswertung vorbereitet. Die ausgewerteten Informationen sind wichtig für die Personalbedarfsplanung eines Unternehmens.

Welche Ziele verfolgt das Personalcontrolling?



Folgende Ziele hat das Personalcontrolling:

  • Integrieren und Koordinieren:
    Sowohl die Koordination als auch die Integration erfolgt in Bezug auf Kontrolle und Planung, Betriebsarbeit, Abstimmung und Personalwesen von Teilbereichen im Unternehmen.

  • Informieren:
    In diesem Schritt werden Personalarbeitskosten transparent gemacht, die Prozesse des Personals werden beschrieben und die Entscheidungen werden strategisch durch relevante Informationen vorbereitet.

  • die Planung:
    Es werden mit Hilfe eines Planungssystems im Personalbereich die Auswirkungen neuer Entwicklungen frühzeitig eingeschätzt.

  • die Kontrolle:
    Dieser Schritt ist für die Entwicklung von unternehmerischen Kennzahlen, Anwendung diverser Kontrollarten und Bereitstellung vom umfassenden Überwachungssystems verantwortlich.

  • Steuerung:
    Hier wird der Beitrag des Personalwesens zum Erfolg des Unternehmens und die Steuerung des Unternehmens aufgezeigt.



Im Grunde genommen verfolgt jedes Unternehmen seine eigene Zielhierarchie. Die Hierarchie wird dabei aus dem Hauptziel und den verschiedenen Unterzielen zusammengesetzt. Das Hauptziel wird durch das übergeordnete Unternehmensziel dargestellt und die Unterziele durch die einzelnen zugeordneten Fachbereiche. Die Ziele im Personalcontrolling werden zum Beispiel zu den Unterzielen gezählt. Deshalb harmonieren die Personalcontrolling-Ziele zusammen mit den Personalwirtschaft-Zielen. Nur durch diese Harmonie der beiden Ziele wird das Erreichen eines Hauptziels gegeben.

Über welche Instrumente verfügt das Personalcontrolling?


Folgende Instrumente gibt es:

  • die Benchmarks und Vergleiche:
    Die Benchmarks werden durch interne und externe Vergleiche mit anderen Wettbewerbern und Standorten angefertigt.

  • Zeitreihen:
    Trends und Entwicklungen werden durch zeitliche Vergleiche beschrieben und prognostiziert. Die Erfolge der angewendeten Maßnahmen werden ausgewertet. Umgekehrt können die Fehlentwicklungen eines Unternehmens frühzeitig erkannt werden.

  • Human Ressource Scorecard:
    Durch das Balanced Scorecard werden für den Personalbereich die Ziele, die erfolgskritisch sind, definiert. Durch die Ressource Scorecard wir das Kennzahlensystem ausgewogen dargestellt. Dieses richtet sich speziell auf das Management des Personals aus.

  • Human Ressource Audits oder Human Ressource Due Diligence:
    In diesem Bereich können die Risiken und Chancen, die vom Personal ausgehen, früher erkannt und minimiert werden.

  • Die Befragung der Mitarbeiter:
    Die Befragung der Mitarbeiter über die Schwächen und Stärken eines Unternehmens können durchaus sehr wertvolle Informationen liefern. Die Befragungen erfolgen im Normalfall direkt.

 

Leave comment

Your email address will not be published. Required fields are marked with *.